Die Scharnhorstschule ist hervorgegangen aus einem Zusammenschluss der beiden Schulen:
Scharnhorst-Realschule und
Erich Kästner-Schule (Hauptschule)

Zu diesem Ereignis aus der jüngeren Vergangenheit hier eine kurze Chronologie:

1.8.2004: Die im Schulzentrum "An der Aue" beheimatete Orientierungsstufe Nord wird -wie alle anderen Orientierungsstufen in Niedersachsen- aufgelöst. Die beiden weiterführenden Schulen im Schulzentrum (Scharnhorst-Realschule und Erich Kästner-Hauptschule) übernehmen die Klassen 5 und 6.

1.8.2005: Der langjährige Schulleiter der Scharnhorst-Realschule Siegfried Kröning geht in Ruhestand. Kommissarisch leitet Konrektor Udo David die Geschicke der Realschule.
Die Erich Kästner Schule wird weiter von Schulleiter Ottfried Wruck geleitet.

März 2006: Der Posten des Schulleiters der Scharnhorst-Realschule  wird mit Frank Kasburg besetzt. Eine Zusammenfassung der Haupt und der Realschule im Schulzentrum wird in die Wege geleitet.

1.8.2006: Erich Kästner-Schule und  Scharnhorst-Realschule werden zusammengefasst und bekommen den vorläufigen Arbeitsnamen Haupt- und Realschule "An der Aue". Die Leitung übernimmt Frank Kasburg.

1.6.2007: Auf Antrag der Schule wird die Schule nun zur Scharnhorstschule, Haupt- und Realschule.

 

Zur Tradition der Vorgängerschulen:

Die Scharnhorst-Realschule entstand im Jahre 1904 und hat damit die längste Tradition aller Schulen am Standort Wunstorf. Im April 2004 wurde in einer Festwoche das 100jährige Jubiläum begangen.

Die Erich Kästner-Schule entstand 1976 als Teil des Schulzentrums "An der Aue". Bis 1997 hatte sie noch den Namen Hauptschule "An der Aue"

Die Orientierungsstufe Nord war im Schulzentrum von 1976 bis 2004 für die 5. und 6. Jahrgänge zuständig. In dieser Zeit wurde sie bis zu ihrer Auflösung von Joachim Ohlendorf geleitet. 

Aktualisiert ( Samstag, den 02. Juni 2007 um 20:04 Uhr )